Dichter

Dichter
bin ich
an den Worten
als an der Welt
der Schmerz beginnt
So suche ich Worte

Worte
die schreiten
und gleiten
und sich auf die Wunden legen
-solche
die durch langes Warten
auf Wunder
entstehen

Worte
die verweisen
auf Dinge
nicht nur benennen
sondern auch trennen
von anderen
Worten
die schon immer verwiesen
den einen von hier
den anderen nach dort
und damit Eines vom Anderen
trennten trennen und trennen werden bis sie getrennt worden sein werden

Worte
die sich wundgelegen haben
und noch immer nach Blut lecken

Die einzigen Grenzen, die ich wahren kann
sind jene im Gitter
des Kreuzworträtsels
in dem jedes Wort seinen festen Platz zugewiesen besitzt

Hier aber
Worte
die überschreiten
und mir entgleiten
und streiten
um jeden Zentimeter Raum

Worte
deren Welt
konstant
in Veränderung begriffen ist
sodass ich nur greifen
niemals aber wirklich
begreifen kann
Worte
die sich weigern
sich und mich einzugrenzen
und sich steigern
über alle Grenzen

Worte
die sich verändern
an den Rändern und von den Rändern
die mäandern
und wandern
und immer neue Wege gehen

Bis
Sie,
Dichter,
An den Dingen
Etwas Verändern

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s